Leonhardiritt 2018

60 Reiter und acht Gespanne  formierten sich am 11. 11. 2018 zum diesjährigen Leonhardiritt auf dem Happinger Dorfplatz. Da in den letzten Jahren Zuspruch und Beteiligung an diesem Fest mehr und mehr zurückgingen, versuchten die Verantwortlichen des Bürger-Vereins Happing mit den ihm angeschlossenen Vereinen eine Wiederbelebung. Und es wurde ein gelungenes Fest: Zu Beginn des Umzugs zeigte sich die Sonne. Bei herrlichem Herbstwetter konnten die Besucher prächtig geschmückte Pferde und festlich dekorierte Wägen bewundern, auf denen Miniaturen der Kirchen von Heilig Blut, Westerndorf am Wasen und  von St. Georg am Schlossberg mitgezogen wurden.  Wie in Bad Tölz saßen die Gebirgsschützen in voller Kompaniestärke und die Dirndl vom Trachtenverein d´Kaltentaler Pang in traditionellen Truhenwagen. Auch ein Gespann mit Islandpferden fehlte nicht.  Zwei Reiter der Polizeistaffel führten die Teilnehmer aus benachbarten und ferner gelegenen Höfen an. Zu den Klängen der Blaskapelle Am Wasn umrundeten „Ross und Reiter“ einige Male die Kirche, wobei sie von Domkapitular Pfarrer Reichel den Segen erhielten. Dieser zelebrierte auch den Festgottesdienst, mit dem zugleich das Patrozinium der Happinger Kirche St. Martin gefeiert wurde. Zum Abschluss konnten sich Kirchgänger, Schaulustige und Beteiligte zu einer vom PGR Heilig Blut gerichteten Brotzeit im Feuerwehrhaus treffen.

(Marianne Eckardt)